Kategorien
Allgemeines

Meine Top 5 SEO Tools für den Firefox

„SEO ist eigentlich nichts anderes als ein Handwerk“ Dieser unglaublich schlaue Spruch fiel mir heute ganz spontan ein, als ich am Tisch einer Kollegin stand und ihr erklärt habe, was wir Jungs da eigentlich den ganzen Tag im SEO machen. Wir bauen Links, stricken Strategien und renovieren Webseiten. Und genauso wie der Maurer seine Kelle, brauchen wir auch einige nützliche Werkzeuge, die uns die Arbeit erleichtern.

Das fällt einem besonders schnell auf, wenn man einem Kollegen oder dem Chef mal ganz schnell etwas an einem anderen Rechner zeigen will. Plötzlich sind alle Tools, die man so den lieben langen Tag nutzt nicht mehr da. Deshalb hier schnell eine Lobeshymne auf meine 5 liebgewonnen SEO-Tools für den Firefox.

Web Developer

Ursprüglich komme ich ja aus der Webentwicklerecke, in der das Web Developer Tool zur Standartausrüstung gehört. Mittlerweile habe ich jedoch auch einige Features gefunden, die ich im SEO gut gebrauchen kann.

  • Deaktivieren von Javascript, CSS, Bildern
  • explizites Hervorheben von Alt-Attributen, Headline Tags, Frames
  • Schnelleinstieg in den Quelltext
  • Schnellansicht von Meta-Title und Meta-Description

Firebug

Auch der Firebug ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit der Webentwicklung. Folgende Funktionalitäten schätze ich an ihm am meisten:

  • Schnelles Auffinden von Elementen im Quelltext
  • Schnelles Editieren von HTML-Elementen
  • HTTP Status Check
  • Ladezeiten Check

Seerobots

Eines der Tools, dass ich mittlerweile fast unterbewußt nutze ist das Seerobots Tool. Es zeigt relativ simpel, ob eine Seite auf (no)follow oder (no)index gesetzt ist.

  • Anzeigen von Seitenweiten noindex Anweisungen
  • Anzeigen von Seitenweiten nofollow Anweisungen

roboxt!

Ein ähnliches Tool wie Seerobots ist roboxt! Dieses zeigt jedoch an, ob eine Seite mittels robots.txt den Google Crawler aussperrt. Gerade im Linkbuilding wird von potentiellen Linkgebern noch immer versucht Seiten anzubieten, die mittels robots.txt gesperrt sind. Mit einem kurzen Blick kann diese Falle nun auch schnell aufgedeckt werden.

  • Anzeigen von gesperrten Seiten mittels robots.txt

Search Status

Zu guter Letzt will ich noch das SEO Tool schlechthin beschreiben. Search Status sollte jeder SEO im Firefox installiert haben. Besonders gern nutze ich die Fuktionalitäten nofollow Links zu markieren, die Anzahl an Links auf einer Seite und die Keyworddichte eines Textes anzuzeigen.

  • nofollow Links markieren
  • Anzahl der Links auf einer Seite anzeigen
  • Keyworddichte eines Texten anzeigen
  • Schnelleinstieg Meta Tags
  • Andere Domains der selben IP anzeigen
  • indexierte Seiten anzeigen

Ein Hoch auf den Firefox, ein Hoch auf die SEO Tools, ein Hoch auf die fleißigen Entwickler!

Von Stefan Köhn

Meine ersten digitalen Spuren habe ich 2002 hinterlassen. Seitdem habe ich in vielen bekannten und weniger bekannten Unternehmen die digitale Strategie mitbestimmt. Dazu zählen DaWanda, Mister Spex, McMakler, BMI Group uvm. Außerdem greife ich aufstrebenden Unternehmen mit meiner Expertise gern als Business Angel unter die Arme.

4 Antworten auf „Meine Top 5 SEO Tools für den Firefox“

Danke Stefan für die Auflistung. Stimme Dir da voll zu. Ich finde SEO for Firefox auch ganz hilfreich. Damit lassen sich die SERPs ganz gut analysieren. Auch LinkParser ist zu empfehlen…

Hallo und Danke für die Liste.
Eigentlich war ich ja auf der Suche nach einem Plugin, um die Ladezeit zu messen, aber Search Status klingt absolut cool und wird dann auch in meinem FF heimisch.
Danke für den Tipp.
Gruß, Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.