Recap der SEO Campixx 2012

Stefan Köhn 13. March 2012 2 Kommentare »

So, nun ist sie also zu Ende die Campixx 2012 und ich muss meinen Kopf erstmal etwas sortieren. Für mich war es dieses Jahr der erste Besuch einer Campixx. Die Jahre zuvor hat mir das obligatorische F5-Battle nichts als Hornhaut auf den Fingern beschert. In diesem Jahr hab ich es nun also geschafft und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt. Hier nun mal meine Tage auf der Campixx:

Tag 1: Leider geil

Mein erster Campixxtag begann etwas stürmisch. Nachdem mich Stefan netterweise mit seinem Auto mitgenommen hat und wir uns langsam dem Müggelsee näherten, stellten wir fest, doch etwas zu spät in Berlin losgefahren zu sein. So hat die erste Session schon begonnen als ich verspätet in den Raum viel.

Session: Inhouse-SEO-Day

Stefan David hat in diesem Jahr den schon traditionellen Inhouse-SEO-Day wieder auf die Beine gestellt. Er durfte sich dann auch gleich die Mister Spex Seite genauer ansehen und hat ein paar Schwachstellen aufdecken können. Einige von ihnen hatte ich selbst schon auf dem Schirm. Die von Stefan gut strukturierte Analyse wird mir aber eventuell intern helfen können, die letzten kleinen Onpage Fehler auch noch umsetzen zu lassen. Danke dafür Stefan! :)

Im zweiten Teil des Inhouse-SEO-Day bin ich meine Analyse mit Marc Stürzenberger von Weltbild.de durchgegangen. Ich hoffe hier auch ähnlich guten Input gegeben zu haben, wie ich ihn von Stefan bekommen habe.

Generell kann man zum Inhouse-SEO-Day sagen, dass man den Vorteil hat, sich fachlich auf hohem Niveau mit anderen Inhouse SEOs austauschen zu können und einen Einblick in andere Projekte bekommt, den man im normalen Inhouse Alltag nicht bekommen würde. Nachteilig ist, dass es gerade für die Analyse von recht großen Seiten durchaus etwas dauern kann, bis man sich in die Struktur eingedacht hat und auch dann kann man es nie komplett überblicken, weil viele Daten, die für eine Onpage Analyse notwendig sind doch im Dunkeln liegen. Stichwort Webmaster Tools oder Analytics Daten.

Ich denke, dass es für Inhouse SEOs dennoch nicht verkehrt ist, einmal einen Blick eines Außenstehenden auf die Seite zu bekommen.

Session: Irgendwas mit SEO

Nachdem ich nach der Inhouse Session noch etwas Zeit hatte, konnte ich mir den Vortrag von Marcus Tandler anhören. Der Raum war gerappelt voll als ich auch hier als Letzter eintraf. Marcus sprach schon über die Zukunft von Google, SEO und der Entwicklung des Internet. Einiges davon hatte er auch schon auf der OMCap in seinem Vortrag, anderes war sehr interessant. Er stellte ein sehr interessantes PR Tool vor, das ich mir demnächst auch noch mal genauer ansehen werde :)

Session: BlackHat 2012

Nach einer ausgedehnten Mittagspause ging es für mich dann in den wohl einzigartigsten Raum auf der Campixx. Im Popularity Reference Raum wurden kurzerhand die Fenster mit schwarzer Folie beklebt, so dass ein stilechter BlackHat Raum entstanden ist. Irgendwie erinnerte er mich an meine Jugendzeit bei meinen Informatikerkumpels. Es war dunkel, in der Luft lag eine Note aus schlechter Luft, Furz und Cola und es flimmerten die Bildschirme.

Fabian Rossbacher begrüßte uns mit einem schlechten 90er Hit an dessen Namen ich mich leider nicht mehr erinnern kann. Danach ging es los mit der an diesem Tag für mich unübertroffenen Session. Fabian gab uns einen umfangreichen Einblick in ××××× ××× ×××××× ××××× ×××× ×××××××××, ×××××× ×××× ××× ××××× ×××. ××××××× ×××××× ×××× ××× ×× ×××× ××××××× ×××××× ××× ×××, ×××× ××× ××××× ×××× ××××××. Der Wahnsinn war aber, als Fabian folgendes zeigte: ××××××××× ××××-××× ×××××× “××× ×××××× ××× ×××× ×××××× ×××× ×××× ××× ×××× ” ××××× ×××× ××× ×××××× ×××× ××××××××. ××××× ×××××××× ××× ××× ××××× ×××××, ××××××× ×××× ×××××× ××× ×××. ×××× ××××× ×× ×××××× ××× ××××. ××× ×××× ×× ××××× ××××××× ××, ×××××××× ×××× ×× ××××× ×××××× ××× ××. Die Session muss man einfach gesehen haben, sonst hat man echt etwas verpasst ;)

Session: Linkprofil Analyse – Interne und eingehende Links

Eines meiner Lieblingsthemen im SEO sind Linkprofile. Ich habe hier in meinem Blog ja auch schon einige Artikel über Links geschrieben. Da durfte der Vortrag von Sebastian Erlhofer natürlich für mich nicht fehlen. Sebastian ist für mich als Speaker neu. Der Vortrag war sehr analytisch und gut strukturiert aufbereitet. Es war immer auch Zeit Fragen zu stellen. Alles in allem ein sehr schöner Vortrag.

Session: Enthüllung : Google News Skandale aufgedeckt – So funktioniert das

Michael und Anke von Searchmetrics haben mir mit Ihrem Vortrag etwas die Augen in Sachen Google News öffnen können. Mit dem Thema News hatte ich mich vor dem Vortrag eigentlich nie beschäftigen müssen. Scheinbar ist es aber auch nicht wirklich schwer ;) Und auch der groß angekündigte “Skandal” wurde aufgedeckt: Micha ist keine 18 Jahre alt!!!

Abendprogramm

Der Abend startete mit einer ordentlichen Grundlage. Zwei Grillwagen versorgten uns SEOs mit Broiler (ja genau Broiler) und Bratwurst. Das war auch bitter nötig. Die folgenden Stunden waren geprägt von einem sehr alkoholreichen “Wer wird SEOnär”, der Tombola und der Band, die nach ein paar Startschwierigkeiten den Abend rockte.

Es waren auch ein paar nette Gespräche dabei. Jut unterhalten habe ich mich mit Norman Wiese, Stefan Rabsch, Oezgür Cakir, dem seopenner und einigen mehr …

Tag 2: Leider immernoch geil

Viel Schlaf gab es in dieser Nacht nicht für mich. Nach 4 Stunden ging es dann auch schon wieder mit dem Auto auf zum Müggelsee.

Session: Majestic SEO and Link Building Techniques

Dixon Jones von Majestic SEO hat uns ein paar Insights zum Tool gegeben. Selber habe ich es bislang nur in der kostenfreien Version genutzt. Ein Blick in den kostenpflichtigen Bereich scheint sich jedoch zu lohnen. Weiter zeigte er uns am Beispiel des Linkbaits Majestic Million wie sie ihn ausgeführt haben.

Session: Backlink Datenbanken im Vergleich OpenLinkgraph, MajesticSEO, OSE, Searchmetrics

Sehr interessant war auch der Vortrag von Thomas Gruhle von Barketing. In einem Vergleich der 4 großen Backlinktools OpenLinkgraph, MajesticSEO, Opensiteexplorer und Searchmetrics wurden die Vor- und Nachteile der einzelnen Tools beleuchtet. Hanns Kronenberg von Sistrix war als Vertreter für den OpenLinkgraph anwesend und konnte Fragen zur Funktionsweise des Crawlers beantworten. Als Fazit kann man sagen, dass der OpenLinkgraph und MajesticSEO derzeit die meisten Links finden. Hanns hat jedoch auch darauf hingeweisen, dass Searchmetrics derzeit nur in der Beta Version vorliegt und dadurch in dem Test separat betrachtet werden muss.

Session: Reverse Link Engineering : Crawlerbased Market Research

Wie am ersten Tag die Session von Fabian Rossbacher, war der Vortrag von Thomas Mindnich und Stefan Fischerländer das Highlight des zweiten Tages. Mit einem sehr kreativen Lösungsansatz und einem selbst gebauen Tool trugen sie zur Belustigung des Publikums und zu interessanten Einblicken in deutsche Internetunternehmen bei. Bei Gelegenheit werde ich mir dieses Tool wohl demnächst auch mal nachprogrammieren.

Session: Video SEO 2012 – Was ist neu ? Was ist alt ?

Die letzte Session die ich mir angesehen habe war die zweite von Michael von Searchmetrics. Sein Lieblingsthema Video hatte er auf der letzten Campixx schon präsentiert. Leider war ich zu dem Zeitpunkt schon so fertig, dass ich nicht zu jeder Zeit folgen konnte – gerade bei den Fachdiskussionen hab ich dann einfach abgeschaltet :)

Fazit der Campixx 2012

Mein Fazit fällt absolut positiv aus. Tolle Speaker und tolle Vorträge. Es gab keinen Vortrag aus dem ich nicht etwas mitnehmen konnte. Im nächsten Jahr traue ich mich dann wahrscheinlich auch mal an ein eigenes Thema, dass ich in einer Session präsentiere.

Zu guter Letzt noch einen sehr großen Dank an Marco und das komplete Campixx-Team für diese erstklassige Organisation!!

Edit: Eine Zusammenfassung aller Campixx Recaps gibt es bei der Seobrause und eine schöne Übersicht aller Vorträge im Linkbuildingblog.

GD Star Rating
loading…

Recap der SEO Campixx 2012, 4.2 out of 5 based on 5 ratings

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar