Kategorien
Google Ads SEO

Keyword Recherche: So findest du die richtigen Suchbegriffe

Sowohl für SEA als auch für SEO ist eine gute Keyword Recherche die absolute Basis. Ich möchte hier kurz mein normales Vorgehen dokumentieren.

Das sind meine Top Keyword Research Tools

https://keywordtool.io/
https://app.neilpatel.com/
https://answerthepublic.com/

Gib in diesen Tools das Keyword ein, über das du schreiben willst bzw. für das du Anzeigen schalten möchtest. Du erhältst eine ungeordnete Liste an Suchbegriffen zurück.

Weiter kannst du dich einem Thema auch nähern, wenn du dir Webseiten über das sogenannte WDF*IDF Modell anschaust. In diesemModel werden die Top-10-Websites zu einem bestimmten Schlüsselwort durchsucht und die am häufigsten verwendeten Schlüsselwörter auf allen Seiten herausfiltert.

Dieses Tool kann derzeit dafür kostenlos genutzt werden und liefert gute Ergebnisse: https://www.wdfidf-tool.com/

Ein komplett anderer Ansatz ist es, dir die Suchbegriffe deiner Konkurrenz anzuschauen. Zwei Tools, die sich dafür eignen, sind:

Google Ads Keyword Planer

Über die Option „Neue Keywords entdecken“ kannst du unter angabe einer Domain deiner Konkurrenz deren Top Suchbegriffe ermitteln. Auch hier musst du clever agieren, denn nicht alle angezeigten Keywords sind auch für dich relevant.

Neue Keywords entdecken mit Google Ads Keyword Planer
Mit einer Konkurrenzwebseite beginnen

https://www.sistrix.de/

Das andere Tool mit dem du Keyword recherchieren kannst ist bspw. Sistrix. Es gibt aber auch noch andere dieser Tools. Sistrix überwacht kurzgesagt mehrere Millionen Suchbegriffe und deren Platzierung in Google.

Sistrix ist kostenpflichtig. Sobald du einen Zugang hast, kannst du auch hier über die Eingabe der Konkurrenzwebseite eine Unmenge an Suchbegriffen eines Unternehmens recherchieren.

Keywordrelevanz ermitteln

Nachdem du die Schlüsselwörter recherchiert hast, solltest du eine schnelle Schätzung des Suchvolumens durchführen um die jeweilige Relevanz zu verstehen um dich auf die wichtigsten Keywords konzentrieren zu können.

Der Google Ads Keyword Planner liefert die Möglichkeit ein grobes Bild der Suchvolumina zu erhalten. Du solltest dafür einen aktiven Google Ads Account haben: https://support.google.com/google-ads/answer/7478529.

Nachdem du dich bei Google Ads eingeloggt hast, findest du über „Tools > Keyword Planer“ die folgende Auswahl:

Suchvolumen und Prognose abrufen

Mit klick auf „Suchvolumen und Prognosen aufrufen“ erhältst du die Möglichkeit eine Liste deiner Suchbegriffe, die du in vorherigen Schritten ermittelt hast, einzugeben und abzufragen.

In der nun folgenden Tabelle siehst du das etwaige monatliche Suchvolumen für die Suchbegriffe sowie deren Saisonalität der letzten 12 Monate.

Monatliches Suchvolumen

Weiter gibt Google den „Wettbewerb“ eines Suchbegriffs aus. Dieser ermittelt sich durch die Anzahl aller Werbetreibende, die ein Gebot für dieses Suchbegriff angegeben haben, im Verhältnis zu allen anderen gebuchten Keywords bei Google. Mit diesem Wert kannst du grob bestimmen, wie kompetitiv ein Keyword bei Google Ads ist – dies lässt sich in der Regel aber auch auf SEO übertragen.

Weiter gibt Google eine CPC Range an, die dir zeigt, was du für ein Keyword bieten müsstest um im unteren Bereich der Suche mit deinen Google Ads zu erscheinen bzw. im oberen Bereich.
In meiner Erfahrung liegt dieser CPC allerdings etwas über dem reell zu bezahlendem CPC.

Von Stefan Köhn

Meine ersten digitalen Spuren habe ich 2002 hinterlassen. Seitdem habe ich in vielen bekannten und weniger bekannten Unternehmen die digitale Strategie mitbestimmt. Dazu zählen DaWanda, Mister Spex, McMakler, BMI Group uvm. Außerdem greife ich aufstrebenden Unternehmen mit meiner Expertise gern als Business Angel unter die Arme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.